Holger Stamm betont: Förderverein hat mit der SPD nichts zu tun


Wilster
Der Förderverein zum Erhalt der historischen Rathäuser in Wilster distanziert sich mit Nachdruck von einer Darstellung des SPD-Ortsvereins. Wie gestern berichtet (Link zum WZ-Bericht vom 24.04.2015) hatte Ortsvorsitzende Natascha Böhnisch heftige Kritik an den örtlichen Christdemokraten geübt. Im Kern ging es darum, welche der beiden Rathausfraktionen mehr Initiativen auf den Weg bringe. Dabei hatte Böhnisch unter anderem das Rathaus-Thema und den Förderverein an die Fahne der SPD geheftet. „Der Förderverein hat mit der SPD rein gar nichts zu tun", betont nun deren Vorsitzender Holger Stamm – übrigens selbst Mitglied in der SPD-Fraktion. Der Erhalt der Rathäuser, so stellt er klar, sei ganz bewusst und ausdrücklich überparteilich angelegt. Bei der Arbeit des Fördervereins werde auch strikt darauf geachtet, dass diese in keiner Weise parteipolitisch ist. Auch seien in dem Verein Vertreter jeder politischen Couleur engagiert. „Gerade, weil wir für die gemeinsame Sache alle dabei haben wollen, spielt Politik bei uns keine Rolle", so Stamm abschließend.
vm

Seite 15 von 15